• Team DNA EinDRUCK
  • DNA Team1
  • DNA Team2
1. Internationaler EinDRUCK Classic


News

  • König u. Wolfmayr schnuppern im Österreichischen - Nationalteam internationale Rennluft

    König u. Wolfmayr schnuppern im Österreichischen - Nationalteam  internationale Rennluft

    In Österreich gehören die beiden Radsportler Christian König und Andreas Wolfmayr  vom RC - Union einDRUCK Sarleinsbach  durch ihre herausragenden Leistungen mittlerweile zur absoluten Spitze. Mit der Nominierung ins Nationalteam können König und Wolfmayr nun beim international bekannten Radrennen „ Canal del Ferro“  in Italien ihre Leistungsstärke auf internationaler Ebene beweisen. „Besonders von König welcher  mit dem Sieg bei der Österreichischen Meisterschaft und einen überlegenen Sieg beim Rundstreckenrennen in Starzendorf ( NÖ ) kräftig aufgezeigt hat dürfen wir uns in Italien einiges erwarten. Auch Wolfmayr welcher beim letzten Rennen in Starzendorf als dritter ebenfalls am Podest stand dürfte die selektive Streckenführung des „Canal del Ferro“ entgegen kommen, so der sportliche Leiter Richard Lockinger vom RC – Union einDRUCK Sarleinsbach.


  • Christian König ist Österreichischer Meister!

    Christian König ist Österreichischer Meister!

    Die Erfolgsserie der Radsportler vom RC – Union einDRUCK Sarleinsbach  schreibt mit dem neuerlichen Titel des Österreichischen Meisters  Christian König ein neues Kapitel.Bei der im Niederösterreichischen Grafenbach ausgetragenen Meisterschaften war gegen einen entfesselt fahrenden Christian König kein Kraut gewachsen.  Der Pedaleur vom RC – Union einDRUCK Sarleinsbach zermürbte die Konkurrenz durch ständige Attacken und gewann das Rennen im Sprint aus einer sechs Mann starken spitzen Gruppe.„Dieser bedingungsloser Wille - gepaart mit technischer Perfektion am Rad machen den Unterschied von König zu seiner Konkurrenz aus, ich habe selten einen so hoch talentierten Radsportler wie Christian erlebt kommt nicht nur der sportliche Leiter Richard Lockinger als auch Präsident Peter Möllinger aus dem Schwärmen nicht mehr heraus.“